Familienspaß und Angeln am Strand

In Lyngså ist der Strand schön breit und gut zugänglich für Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer. Wenn ein guter Südostwind geweht hat, kann man oft Glück haben, ein Stück Bernstein zu finden. Es gibt auch oft aufregende Strandfänge wie Jakobsmuscheln, Pelikanfüße, Gemeine Spindelschnecke, Krabben und Muschelschalen.

Der Strand erstreckt sich von Nørreklit, wo es gute Parkmöglichkeiten gibt, bis Søndreklit. Die Strecke ist sehr abwechslungsreich mit seichten Bereichen mit Sandboden, Riffdurchbrüchen sowie „Badewannen“ mit tieferem Wasser. Sie können Wathosen zu Ihrem Vorteil verwenden, aber es wird empfohlen, dass Sie bei Flut am Strand bleiben.

Lyngså Strand ist bei Anglern beliebt

Angeln vom Strand aus ist besonders gut von März bis Juni und wieder von September bis Dezember. Toiletten sind im Bereich ebenso vorhanden wie eine behindertengerechte Zugangsmöglichkeit mit Rampe, die teilweise bis zum Strand hinunterführt. Denken Sie immer daran, den unter www.fisketegn.dk erworbenen Angelschein mitzubringen.

Was Sie beim Lyngså Strand fangen können:
Wäscher und Meerforelle. Außerdem können Hornfische, Wolfsbarsche, Fasane, Zungen und Steinbutt gefangen werden.

Andere Erlebnisse an der Spitze von Dänemark